Wir suchen Fahrlehrer/innen für Klasse BE und A - auch Quereinsteiger!Jetzt Bewerben!

schaltwerk24.com


Sicherheit, Vertrauen und Freiheit - mit schaltwerk24.com zum Führerschein!

Jetzt Anmelden! PKW Fahrschulwechsel Umschreibung Auffrischung

Führerscheinklassen

Klasse B

Dies ist der am weitesten verbreitete Führerschein. Damit können Sie ein Kraftfahrzeug (Auto) bis zu einem Gewicht von 3.500 kg führen. Neben dem Fahrersitz darf das Fahrzeug nicht mehr als acht Sitzplätze haben.

Klasse BE

Wenn Sie einen Anhänger von mehr als 750 kg mit Ihrem Auto ziehen möchten, benötigen Sie neben der Klasse B noch die Klasse BE. Diese Klasse erlaubt es Ihnen eine Kombination aus Kraftfahrzeug 3.500 kg und Anhänger 3.500 kg zu ziehen.

 = 7000 kg

Klasse B197

Seit dem 1. April 2021 ist es möglich, mit einem Pkw mit Automatikgetriebe eine Fahrprüfung zu fahren und trotzdem einen (fast) uneingeschränkten Pkw-Führerschein der Klasse B zu erhalten.

Klasse B96

B96 ist keine eigene Führerscheinklasse, sondern eine Schlüsselnummer. Damit dürfen Sie eine Zugkombination bis zu einer zGm. von 4,25 Tonnen bewegen. Es ist nur eine Fahrerschulung ohne Prüfung nötig.

Klasse AM

Die Führerscheinklasse AM berechtigt zum Führen von kleinen und leichten Motorrädern. Deshalb wird er auch Roller- oder Mopedführerschein genannt. Er ist für zweirädrige und dreirädrige Motorräder sowie für vierrädrige Leichtfahrzeuge geeignet.

Klasse A1

Ein Führerschein der Klasse A1 berechtigt Sie (ab 16 Jahren) zum Führen von zweirädrigen oder dreirädrigen Motorrädern. Daher wird die Klasse A1 auch als Motorradführerschein bezeichnet.

Klasse A2

Die Klasse A2 berechtigt zum lenken von Motorrädern mit Motorleistung von bis zu 35km (48PS). Grundlegend darf das Eigengewicht zur Leistung nur 0,2kw pro Kilogramm betragen.

Klasse A

Mit dem Führerschein dürfen Sie ALLE zwei- und dreirädrigen Motorräder fahren. Umfasst die Klassen AM, A1 und A2.

Sie haben es in der Hand!

Mit harter Arbeit und Durchhaltevermögen können Sie Ihren Führerschein erlangen. Lernen Sie die Regeln des Straßenverkehrs, üben Sie Ihre Fahrkünste und glauben Sie an sich selbst. Es mag anfangs schwierig erscheinen, aber mit jeder Fahrstunde und jedem erfolgreich bestandenen Test werden Sie sicherer und selbstbewusster hinter dem Steuer sitzen. Denken Sie daran, dass es sich lohnt, für Ihre Ziele zu kämpfen und sich nicht entmutigen zu lassen. Sie sind fähig und verdienen es, Ihren Führerschein zu erlangen. Also los geht’s, geben Sie nicht auf und arbeiten Sie hart daran, Ihre Träume zu verwirklichen!